RSS

Tiesības uz laimi – Užupes Republika garantē. Kolēģis Dalai Lama piedalās. .

03 Apr
Außenminister Chepaitis und Präsident Lileikis: Er wachte auf und fühlte sich wie ein Präsident
Alva Gehrmann

Außenminister Chepaitis und Präsident Lileikis: Er wachte auf und fühlte sich wie ein Präsident

Uzupis ist ein typisch osteuropäisches Altstadtviertel in Vilnius – und Uzupis hat sich unabhängig erklärt, von Vilnius und von Litauen. Hier hat laut Verfassung jeder das Recht, glücklich zu sein. Und Artikel 17 gewährt das Recht, unglücklich zu sein. Die Botschafter sind in der Welt verstreut, einer ist der Dalai Lama.

Užupis (или по-русски Заречье) всегда был очень красивым, но очень бандитским районом Вильнюса. «Оттуда хотелось никуда не уходить, но тут же кто-то к тебе подходил и давал в морду и сразу хотелось уйти», – шутил министр.

И вот в 1996 году группа художников, в числе которых был и Томас Чепайтис, предложила «жить дружно» и основала здесь «Центр альтернативного искусства». В том же году там были организованы и проведены первые выставки искусства и общественные акции. Позднее квартал стал домом многих художников и людей искусства, район стал именоваться «вильнюсским Монмартром». Прослышав о подобном феномене, в город наведались и представители французского Монмартра.

В 1997 году жители квартала провозгласили Республику Ужупис со своим собственным флагом, президентом, конституцией и даже армией из 12 человек. Сейчас Ужупис имеет свою валюту, гимн, таможню, почетных граждан,

Attēlu rezultāti vaicājumam “čepaitis bonis.lv”

послов и консулов в 320 городах мира, выборы и карнавалы.

https://baltische-rundschau.eu/vilnius-uzupis/

https://www.facebook.com/uzupis/

https://bonis.lv/2017/10/12/bonifacijus-daukssssts-ambasadorius-kairos-jaunu-vestnieku-akreditacija-uzr-2017/

____

Eines Morgens wachte Romas Lileikis auf und fühlte sich wie ein Präsident. Seitdem ist er es. Und solange ihn die Bürger auf der Straße so nennen und er sich danach fühlt, will er es auch bleiben. Lileikis ist Präsident der Republik Uzupis, einer kleinen Gemeinschaft mitten in Vilnius, die sich vor sieben Jahren unabhängig erklärt hat: von Vilnius – und von Litauen.

In der kleinen Republik werden die normalen Regeln auf den Kopf gestellt, beziehungsweise einfach neue postuliert. Immerhin 41 Artikel hat ihre eigene Verfassung, die außen am Parlamentsgebäude – dem Café “Uzupis Kavine” – auf einer Bronzetafel verewigt ist. Die erste Regel lautet: “Jeder hat das Recht, beim Fluss Vilnia zu leben, und der Fluss Vilnia hat das Recht an jedem vorbei zu fließen.”

Die Brücke über die Vilnia muss der Besucher auch überqueren, um nach Uzupis zu gelangen. Uzupis bedeutet “jenseits des Flusses” und ist der Name eines historischen Stadtviertels in Vilnius, unweit der Altstadt mit ihren gotischen und spätbarocken Kirchen.

Das erste Haus hinter der Brücke ist das Café, der heutige Regierungssitz und beliebter Künstler-Treffpunkt. “Es passierte einfach”, beschreibt Romas Lileikis, in Litauen ein bekannter Filmemacher und Musiker, die Anfänge der eigenen Republik. Hier hat laut Verfassung jeder das Recht, einzigartig zu sein. Und Artikel 21 berechtigt jeden, für seine Unbedeutsamkeit dankbar zu sein.

 

Comments are closed.

 
%d bloggers like this: