RSS

VFR kanclere A. MERKELE pasludinājusi ŠTAZI arhīvu restaurēšanu, saglabāšanu, pieejamību un izpētes aktivizēšanu par ABSOLŪTU – par sabiedrības SALIEDĒŠANAS instrumentu un ķīlu.

30 Mar
Blättern in Unterlagen: Kanzlerin Angela Merkel und die Bundesbeauftragte für Stasi-Akten, Marianne Birthler© Markus Schreiber/AP
NEKĀDA IZLīGUMA NEVAR BŪT BEZ TOTĀLAS SPECDIENESTU ARHĪVU ATKLĀŠANAS!

VĀCIJĀ:  Īpaši aktīvi, finašu ziņā grandiozi, steidzami

projekti līdz 2020.gadam un turpmāk!

Dies habe “zur Versöhnung beigetragen und nicht zur Spaltung”. !!!

http://www.stern.de/politik/deutschland/birthler-behoerde-stasi-akten-bleiben-oeffentlich-651666.html

 ****

Zwei Jahrzehnte nach dem Mauerfall verteidigte die Kanzlerin die damalige Entscheidung, die Akten nicht nur für die Forschung, sondern auch für jeden einzelnen Betroffenen zu öffnen.

Dies habe “zur Versöhnung beigetragen und nicht zur Spaltung”. !!!

***

Merkel wies darauf hin, dass zwei Prozent der DDR-Bürger Stasi-Spitzel gewesen seien. “Das waren zwei Prozent zu viel, aber es waren auch nur zwei Prozent”, sagte sie.

***

Viele Menschen hätten sich den Anwerbungsversuchen der Stasi widersetzt.

http://www.bstu.bund.de/DE/BundesbeauftragterUndBehoerde/Taetigkeitsberichte/9_taetigkeitsbericht_pdf.pdf?__blob=publicationFile

http://www.hr-online.de/website/specials/wissen/index.jsp?rubrik=68527&key=standard_document_39203817

***

3.5.3 Restaurierung und Konservierung von
Schriftgut
Die aus der allgemein schlechten Papierqualität des
Schriftgutes resultierenden Abbauprozesse und die Schä-
den, die durch die intensive Beanspruchung des Schrift-
gutes entstehen, erfordern umfassende Konservierungs-
und Restaurierungsmaßnahmen. Dazu wurde 1998 bei
der BStU eine technisch gut ausgestattete Restaurierungs-
werkstatt eingerichtet.
 

Comments are closed.

 
%d bloggers like this: